Willkommen

Auf der Zielgeraden

Am 30. September 2021 werde ich meinem Bücher-Fass „Adieu“ sagen – und meinen Nachfolgerinnen „bonne chance!“

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Verbundenheit zum Bücher-Fass und Ihr geschenktes Vertrauen: Mit Ihnen verbindet uns weit mehr als merkantile Wertschätzung, über das Medium Buch verbindet uns – aus meiner Sicht zumindest – eine ganz aussergewöhnliche Art von Freundschaft. Oder anders gesagt: Mehr als die Bücher werde ich Sie vermissen.
Danken möchte ich auch dem Team von PeperOhni-unverpackt, dem Laden gleich neben der Buchhandlung; während der Zeit des Lockdowns durften wir dort auf einem roten Sofa unsere Abholstation einrichten. Und wir hoffen, dass Sie im PeperOhni einen neuen, innovativen Laden entdeckt haben.
Danken möchte ich im Weiteren der Fassbeiz-Crew, mit der uns stets ein unkompliziertes, gutnachbarschaftliches Zusammenarbeiten verbunden hat.
Und last but not least: Ohne die gut dreissig Auszubildenden und die weiteren knapp zwanzig Aushilfen und PraktikantInnen wäre das Bücher-Fass natürlich auch nicht das, was es heute ist – ihnen allen möchte ich an dieser Stelle auch nochmals herzlich danken.

Gegründet 1965, war das Bücher-Fass 1977 auch Mitgründerin der Genossenschaft zum Eichenen Fass, der Besitzerin der Liegenschaft, wo ich noch heute Mieter bin. Seit 1990 bin ich Eigentümer der Buchhandlung (Bücher-Fass Georg Freivogel; Einzelfirma).
Der Name des Hauses an der Webergasse 13 war es auch, der der Buchhandlung den Namen gab. Schwerpunkte des Ladens sind die Reiseliteratur, Belletristik, Philosophie, Kunst, Religion; doch Sie finden bei uns auch Kinder- und Jugendbücher, Krimis,  Kochbücher, Gartenbücher, etwas Pädagogik und Psychologie. Das Bücher-Fass bedeutet unserer grossen, treuen und verlässlichen Stammkundschaft ein sicherer Wert in der Literaturlandschaft; im Weiteren geniessen wir innerhalb der Branche und in der Welt der Verlage im In- und Ausland einen vorzüglichen Ruf als gesellschaftlich engagierte, literarische Buchhandlung.

Das Bücher-Fass ist die letzte inhabergeführte Buchhandlung Schaffhausens. Für ausschliesslich profitorientierte Zeitgenossen steht sie auf der roten Liste einer vom Aussterben bedrohten Spezies. Von Leserinnen und Lesern hingegen erhalten wir oft Komplimente für unser Sortiment, das nicht nur anders, sondern auch vielfältiger sei als sonstwo; ja, nicht wenige reisen gar ab und an nach Schaffhausen, um bei uns zu stöbern.
Mit seinen rund 17’000 Titeln auf einer Fläche von ca. 130 Quadratmetern zählt das Bücher-Fass von der Fläche her zu den mittleren und von der Anzahl Titel zu den grösseren Buchhandlungen. Doch Fläche und Titel sind eigentlich Nebensache; die Auswahl ist es, die wirklich zählt. Und die Kompetenz der Mitarbeitenden. Auf unserer Website, finden Sie die Titel, die Sie suchen; bei uns im Laden finden Sie die Bücher, nach denen Sie nie gesucht haben – mit dem Suchen und Finden von Büchern verhält es sich zuweilen wie mit dem Glück oder der Liebe: sie fallen einem zu.

1975 organisierte das Bücher-Fass, das damals noch Bücherklause hiess, erstmals eine Buchwoche – zusammen mit Egon Ammann, dem damaligen Leiter von Suhrkamp Schweiz. Seit 1988 steht die Bücher-Fass-Buchwoche unter der Schirmherrschaft des Vereins Schaffhauser Buchwoche. Das Bücher-Fass zeichnete bis 2019 verantwortlich für Programm und Planung dieser Literaturtage.

Es gab eine Zeit, da kreuzte das Bücher-Fass in stürmischer See und es war ein glücklicher Zufall, der mir den Weg gewiesen hat, meiner zweiten Leidenschaft – dem Reisen – beruflich nachzugehen. Seit 2003 plane und organisiere ich mit meiner Reiseunternehmung Tian Shan Tours kleine Gruppenreisen nach Zentralasien, in den Iran oder nach Lateinamerika. Mehr dazu finden Sie auf der Website www.tianshantours.ch

Ich selber absolvierte von 1971-1974 eine Buchhändlerlehre bei Anton Meier in der damaligen Buch- und Kunsthandlung Die Klause in Schaffhausen. 1975 gehörte ich zu den Gründungsmitgliedern der Bücherklause-Genossenschaft und 1977 zu den Gründungsmitgliedern der Genossenschaft zum Eichenen Fass und der Bücher-Fass-Genossenschaft; Geschäftsführung bis Ende 1980. Auslandaufenthalt bis Ende 1982.  Februar 1985 wieder Eintritt in die Bücher-Fass-Genossenschaft; Geschäftsführung bis März 1990; Auflösung der Genossenschaft.
Seit dem 1. April 1990 führe ich die Buchhandlung als Einzelfirma Bücher-Fass Georg Freivogel.

Bleiben Sie gesund und gelassen auch in aufgeregten Zeiten.

Ihre Bücher-Fass-Belegschaft: Georg Freivogel, Gabriele Meier, Iris Papke und – als Springerin – Martina Cucinotta.

Unsere täglichen Buchtipps während der Zeit des ersten Lockdowns.

 

http://www.buchort.ch/buecherfass-schaffhausen   Michael Guggenheimer und Heinz Egger sind zwei, die den Büchern verfallen sind – und so suchen sie Orte auf, wo das Buch und das Lesen noch gepflegt werden. Darüber berichten sie in ihrem Blog, wobei gilt: ein Ort, zwei Optiken, zwei Texte. Anfangs November 2015 schauten sie unangmeldet im Bücher-Fass vorbei, mit dem Link oben finden Sie ihren schönen Bericht.

 

Ihre unabhängige Buchhandlung